Veranstaltungen


KOORdinaten Europa #2 - "Freiheit und Menschenwürde"

Vorstellung Begleitband des KuSo 2023  

 

Ramb freiheit600

 

Thomas Brose im Gespräch mit den Herausgebern des Begleitbands zum Kultursommer Rheinland-Pfalz

 

Europa hat die Freiheit entdeckt: in den griechischen und römischen Anfängen, in seiner vom Christentum geprägten Geschichte von der Antike bis zur Moderne, in der Aufklärung und in der von den Unheilserfahrungen des 20. Jahrhunderts maßgeblich geprägten Gegenwart. Die europäische Freiheit ist die Freiheit des Individuums, der Person als eines sittlichen Wesens. Sie ist nicht nur eine negative Freiheit von Beschränkungen und Begrenzungen, sondern immer auch eine positive Freiheit zum Guten, zum glückenden oder gelingenden Leben des Einzelnen und zum Wohl der Gemeinschaft. Es ist auch eine Freiheit, die die Grenzen und Endlichkeit menschlicher Existenz anerkennt und auf eine Kultur des Rechts und der Gerechtigkeit hingeordnet bleibt. 

 

Prof. Dr. Thomas Brose (1962) arbeitete nach seinem Studium der Theologie und Philosophie in Erfurt, Berlin und Oxford in der Katholischen Studentengemeinde im Ostteil Berlins, wurde von der Staatssicherheit als Organisator kirchlicher Jugendarbeit überwacht und war seit Herbst 1989 aktiv, um den Guardini-Lehrstuhl an der Humboldt-Universität wiederaufzubauen. Heute ist er als Professor für Philosophie in Berlin tätig. Thomas Brose ist Mitglied der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste; Koordinator des Projektes „Konfession-Bildung-Politik“ am Lehrstuhl für Fundamentaltheologie und Religionswissenschaft an der Universität Erfurt. Darüber hinaus schreibt er regelmäßig für die F.A.Z. und veröffentlichte zahlreiche Bücher im Themenfeld von Religion und Politik. Zuletzt gab er zusammen mit Holger Zaborowski den Band „Philosophie, Christentum und Gesellschaftskritik in der DDR“ heraus.

 

Martin W. Ramb ist Beauftragter des Bistums Limburg für den Kultursommer Rheinland-Pfalz und Chefredakteur des Bildungs- und Kulturmagazins „Eulenfisch“. Holger Zaborowski ist Professor für Philosophie an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Erfurt. Beide sind Begründer des Festivals „Denkbares“ und der 2015 gegründeten Veranstaltungsreihe „Denkbares“ sowie Herausgeber einer Reihe von Begleitbänden zum Kultursommer.

 

Musikalische Begleitung: N.N.

 

Der Eintritt ist frei.

Es wird ein kleiner Imbiss angeboten.

 

www.denkbares.org

 

Mit freundlicher Unterstützung:

- Gegen den Strom. Festival an der Lahn

- Stiftung DEY

Dienstag, 3. Oktober 2023 | 11:00 Uhr

LAHNSTEIN | Allerheiligenkapelle, Am Allerheiligenberg 63

In Kürze...

03.10.2023 |11:00 h
FREIHEIT UND MENSCHENWÜRDE
04.10.2023 |19:00 h
Prof. Dr. KATRIN BEDERNA, MARTIN RAMB u.a.
08.10.2023 |18:00 h
ALEXANDRA LEHMLER & MATTHIAS DEBUS
28.10.2023 |18:00 h
LANDESJUGENDORCHESTER RLP
30.10.2023 |19:00 h
MONTAGS IM KULTURSALON
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung