Pfingsten im Marmorssal zum Tag des Weltkulturerbes!

Unter dem Motto „Erbe erhalten- Zukunft gestalten“ rücken am 5. Juni 2022, dem UNESCO-Welterbetag, die 51 Welterbestätten in Deutschland die Bedeutung und die Wirkung des weltweit bekannten Schutzinstruments für das Kultur- und Naturerbe in den Mittelpunkt. Der Tag wird deutschlandweit mit zahlreichen Veranstaltungen begangen.In Bad Ems, das nun auch Teil des Welterbes ist, wartet das Festival Gegen den Strom an diesem Tag gleich mit zwei unterschiedlichen Konzerten auf.

Um 14:30 Uhr findet erstmals live das Finale des internationalen Jaques-Offenbach Grand Prix statt. In Bad Ems, seit 2021 WELTKULTURERBE, hat Jaques Offenbach auf der Höhe seiner Schaffenskraft 8 Jahre gelebt und dort eine große Anzahl seines Werkes in dem berühmten Marmorsaal uraufgeführt. Ebendort, dem einzigen original erhaltenen Saal wird der Grand Prix gefeiert. Herausragende Opernsänger aus der ganzen Welt werden aus ihrem Repertoire das beste präsentieren und natürlich werden Offenbach- Liebhaber ganz auf ihre Kosten kommen.

Die aus internationalen Musikern bestehende Jury wird am Ende die dotierten Preise für die besten gesanglichen Leistungen verleihen. Die Klavierbegleitung und die Moderation übernimmt Karsten Huschke, Kapellmeister am Stadttheater Koblenz.

Mit den schönsten Liedern der Welt geht es um 20 Uhr weiter. Unter dem Titel „Auch kleine Dinge können uns entzücken“ erleben Sie den „sich selbst am Piano begleitenden slowenischen Tenor" Aco Biscevic zusammen mit dem Tänzer Alberto Pagani. Eine aussergewöhnliche Mischung aus Gesang und Tanz. Der Abend beginnt mit Mozarts „Das Veilchen“ , streift italienische Komponisten wie Pollini und Bellini und endet im ersten Teil mit Schubert: „Du bist die Ruh“. Nach der Pause begleitet Aco Biscevic den jungen italienischen Tänzer Alberto Pagani, ein Vertreter des Contemporary Dance Stils. Er war Mitglied der Experimental Academy of Dance in Salzburg, wo er u.a. bei den Festspielen mit Cecilia Bartoli, Robert Wilson , Tobias Moretti und Marc Minkowsky zusammenarbeitete. Aco Biscevic begleitet ihn zu Musikstücken von Fauré, Debussy, Ravel und Saint Säens. 

 
Kompass Europa: Ostwind!
Das Programm für die Spielzeit 2022 steht unter dem Motto Kompass Europa: Ostwind.
Wir freuen uns sehr, hier unser neues Programm für Sie vorzustellen, in diesem Jahr wieder wie gewohnt von Mai bis Oktober im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz! Wir werden wieder wunderbare Veranstaltungen in den Bereichen Musik, Theater, Literatur und Philosophie für Sie organisieren und herausragende Künstler einladen. Dabei können Sie sich auf einige bekannte Gesichter freuen, wie Maria Streltsova und Irina Kortykova, den Pianisten Sergey Belyavsky und das international gefeierte Vokalensemble Voces8.
Darüber hinaus werden Sie mit Künstlern bekannt machen, die östlich von uns Ihrer Kunst nachgehen oder die Kultur Osteuropas zum Thema haben. An dieser Stelle möchten wir auf die literarisch-musikalische Veranstaltung mit der international bekannten, vielfach ausgezeichneten deutschen Schauspielerin Corinna Harfouch und der japanischen Pianistin Hideyo Harara hinweisen. Sie werden in besonderer Weise den anrührenden Roman „Das weisse Leintuch“ des großen, litauischen Schriftstellers  Antanas Skéma vorstellen.
Zudem planen wir, einige im letzten Sommer wegen der Corona-Maßnahmen ausgefallene Veranstaltungen nachzuholen. Hier sei das Venezuelan Brass Ensemble genannt, welches wir nun endlich auf dem Leifheit-Campus in Nassau empfangen dürfen! 
Wir freuen uns sehr, Sie alle gesund und fröhlich wiederzusehen und wundervolle Abende an der Lahn mit Ihnen zu teilen.

 

Instagram icon150  Das Festival Gegen den Strom ist nun auch bei INSTAGRAM Kanal (festival_gegendenstrom). Wir freuen uns, wenn Sie uns auch dort besuchen!

 

 

IMPRESSIONEN VOM FESTIVAL

 

Besuchen Sie uns auf unserer facebook-Seite.
Dort finden Sie zu (fast) jeder Veranstaltung ein Album mit zahlreichen Bildern!
Videobeiträge zum Festival und der Piano Academy Gegen den Strom finden Sie unter dem neuen Menüpunkt "Filme"

 

 

19. Feb. 2019  Verleihung der Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz an Diethelm Gresch für seine langjährigen ehrenamtlichen Tätigkeiten. Herzlichen Glückwunsch!

 

 Fotos: Bernd-Christoph Matern

 

 

FEEDBACK

"Dear Mr Gresch,
We would like to thank you so much for organising the festival Gegen den strom. We are very impressed by the quality of the young artists. We especially appreciated the performance by Sergey Korolev (Weltspitze!) and also the masterclasses by Lev Natochenny, Eugene Choi and Igor Lasko, we visited. Please send our thanks to all those involved! from the Netherlands with love, Vrouwine and Jack Thiadens"

 

In Kürze...

05.06.2022 |14:30 h
OFFENBACH GRAND PRIX - FINALE
05.06.2022 |20:00 h
ACO BISCEVIC & ALBERTO PAGANI
12.06.2022 |17:00 h
DAN ZERFASS & CHOR VOCALIS
18.06.2022 |20:00 h
AROUND THE WORLD
23.06.2022 |20:00 h
FRIDO MANN
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung