Veranstaltungen


PROF. DR. DR. HOLGER ZABOROWSKI

Religionsfreiheit — ein gefährdetes und missbrauchtes Grundrecht

 

Holger Zaborowski c Matthias Cameran 600

Foto© Mathias Cameran

 

Religionsfreiheit — ein gefährdetes und missbrauchtes Grundrecht
Vortrag und Gespräch mit Prof. Dr. Dr. Holger Zaborowski

 

Vor 75 Jahren, am 10. Dezember 1948, wurde die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte von den Vereinten Nationen verabschiedet. In Artikel 18 wird die Gedanken-, Gewissens- und Religionsfreiheit als grundlegende Freiheiten des Menschen festgehalten. Diese umfasst die Freiheit des Glaubens, des öffentlichen religiösen Bekenntnisses und auch der ungestörten Religionsausübung. Sie bezieht sich auch auf die Freiheit von jeder Religion. Was ist damit eigentlich genau gemeint? Wie hat sich dieses Menschenrecht entwickelt? Wie wird sie begründet? Und wie und wo ist sie heute gefährdet? Der Vortrag diskutiert diese Fragen und stellt dabei mit John Locke, Voltaire und Moses Mendelssohn und auch einige wichtige Denker der Religionsfreiheit vor.

 

Prof. Dr. Dr. Holger Zaborowski studierte Philosophie, Theologie und klassischen Philologie in Freiburg, Basel und Cambridge; Promotionen in Oxford 2002 (D. Phil.) und Siegen 2010 (Dr. phil.); 2005 bis 2011 Professor für Philosophie an der Catholic University of America in Washington, D. C., USA; 2012 bis 2020 Inhaber des Lehrstuhls für Geschichte der Philosophie und philosophische Ethik an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar und von 2017 bis 2020 Rektor der Hochschule; seit 2020 Lehrstuhlinhaber für Philosophie an der Theologischen Fakultät der Universität Erfurt; o. Mitglied seit 2014 der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste und seit 2020 Vorsitzender des Kuratoriums der Cusanus Hochschule für Gesellschaftsgestaltung. Veröffentlichungen in Auswahl: Eine Frage von Irre und Schuld? Martin Heidegger und der Nationalsozialismus (2010) Robert Spaemann’s Philosophy of the Human Person. Nature, Freedom, and the Critique of Modernity (2010), Menschlich sein. Philosophische Essays (2016), Tragik und Transzendenz. Spuren in der Gegenwartsliteratur (2017). 2017 erhielt er die Aquinas Medal der University of Dallas, USA. 

 

Musikalische Begleitung: Romy Falk (Klavier)

Der Veranstaltungsort ist barrierefrei. Der Eintritt ist frei.

 

Mit freundlicher Unterstützung:

Stiftung DEY
Gegen den Strom. Ein Festival an der Lahn

Mittwoch, 27. September 2023 | 19:00 Uhr

BAD EMS | Schloss Balmoral

In Kürze...

03.10.2023 |11:00 h
FREIHEIT UND MENSCHENWÜRDE
04.10.2023 |19:00 h
Prof. Dr. KATRIN BEDERNA, MARTIN RAMB u.a.
08.10.2023 |18:00 h
ALEXANDRA LEHMLER & MATTHIAS DEBUS
28.10.2023 |18:00 h
LANDESJUGENDORCHESTER RLP
30.10.2023 |19:00 h
MONTAGS IM KULTURSALON
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung