Veranstaltungen


ANDREAS HERTEL QUINTETT

Sun on the way- zeitlose Jazzmusik

Andreas Hertel Quintett live Foto Susanna Schneider 600
Foto: Susanna Schneider

Im Osten geht die Sonne auf. Dieser einfachen Tatsache und weiteren besonderen Momenten eines fiktiven "Day Without a Date" ist das Album des Andreas Hertel Quintetts gewidmet - sozusagen der "Soundtrack eines Ferientags" in außergewöhnlicher Besetzung mit Trompete und chromatischer Mundharmonika!

Andreas Hertel beschäftigt sich schon seit vielen Jahrzehnten mit der Philosphie und der Lebenspraxis des fernen Ostens. Auf sehr persönliche Weise verbindet er in seiner Musik die kontemplative Klarheit und tiefe Spiritualität des Ostens mit der Spielfreude und Lebensfreude des Westens, um daraus eine neue und lebendige, für den Zuhörer spannende und freudvolle Musik zu erschaffen. 

Darin - auch in Stücktiteln - finden sich deutlich erkennbar innige und meditative Töne, aber auch bewegte Klanglandschaften mit einem entspannten, positiven Grundgefühl und einem Sinn für berührende Melodik und Harmonie.

Dieses Interesse an Asien stößt offenkundig auf Gegenliebe, denn Hertels CD "Keepin' the Spirit" (2016 nominiert für die Longlist zum Preis der dt. Schallplattenkritik) läuft nach wie vor regelmäßig im japanischen Radio!

Besonders kennzeichnend für das Album: die Mundharmonika von Jens Bunge, der in vielen Konzertreisen sowie als Dozent und Wettbewerbs-Juror im gesamten asiatischen Raum bewiesen hat, dass er die asiatische Mentalität menschlich und musikalisch zu rezipieren versteht. Er spricht fließend chinesisch und produzierte die CD "Shanghai Blue". 

Seit vielen Jahren feiert Jens Bunge große Erfolge auf internationalen Festivals, darunter in Tokio, Peking, Taiwan, Singapur und Malaysia. Sogar „Mundharmonika-Übervater“ Toots Thielemans zeigte sich hoch beeindruckt von Bunges Sound, Technik und Musikalität. Die hat auch die Firma Hohner längst erkannt und den Frankenthaler als Endorser für ihre Instrumente verpflichtet. Schlagzeuger Jens Biehl verbrachte einen Teil seiner Kindheit auf Sri Lanka und verfolgt einen ganzheitlichen, weltoffenen Ansatz bei seinem Schlagzeug- und Percussion-Spiel. Aus Südkorea stammt ein Teil der Familie von Bassist Florian Werther.

„Eine feine, sehr feine Platte“ schrieb das JazzPodium, und die Webseite jazz-fun.de urteilte: „Hier ist ein echtes Dreamteam des modernen Jazz“. Das „Jazz thing“ lobte „Songs, die im Gedächtnis bleiben“ und wegotmusic.de befand: „Mit seinem neuen Werk „Sun on the Way“ als Leader unterstreicht Hertel einmal mehr, dass er sich weiter entwickelt hat... Dieser sympathische Wiesbadener Pianist geht unbeirrt seinen Weg, und zwar steil nach oben.“ 

Ein außergewöhnliches Konzert-Erlebnis! 

Andreas Hertel Quintett Fotos A Jung G Gessinger J Bunge600
Fotos: A. Jung, G. Gessinger, J. Bunge

Jens Bunge - chromatische Mundharmonika
Heiko Hubmann - tp, Flügelhorn
Andreas Hertel – p, Kompositionen
Florian Werther - b
Jens Biehl - dr

 

PRESSE:

„Zeitlose Jazzmusik mit dem Andreas Hertel Quintett … Mit seinem neuen Werk „Sun on the Way“ als Leader unterstreicht Hertel einmal mehr, dass er sich weiter entwickelt hat und seine große musikalische Bandbreite noch größer geworden ist… Dieser sympathische Wiesbadener Pianist geht unbeirrt seinen Weg, und zwar steil nach oben…“ 
  www.wegotmusic.de  6.April 2021

„Hier ist ein echtes Dreamteam des modernen Jazz, das stilistisch ideal aufeinander abgestimmt ist und das spielt, was sie wirklich mögen und wofür sie leidenschaftlich sind. Diese fünf Musiker bilden einen einzigen musikalischen Organismus, der die anspruchsvollen und charmanten Kompositionen von Andreas Hertel exzellent präsentiert.“
  jazz-fun[dot]de / 9.4.21

„Das ist alles so federleicht vorgetragen und stilsicher dazu, dass man sich in allumfassender Entspannung zurücklehnt und weg ist, woanders. ... Eine Platte in einem Format zwar, dennoch eine feine, sehr feine Platte“
  JazzPodium, Mai 2021, Levi Sorglos
 

„… Der Bandleader, der sämtliche zwölf Songs geschrieben hat, ist ein Balladenspezialist, ... Songs, die im Gedächtnis bleiben… Die Abschlussnummer „Keep Going“ ist ein furioses Feuerwerk…“
  Jazz thing 138/April-Mai 2021, Rolf Thomas

"So klingt moderner und zugleich zeitloser Jazz mit Aussagekraft und Tiefgang."
  Jazz Podium Dez 2008 über AH Quintett 

“Bestens miteinander vertraute Ausnahmemusiker ... Es sind nicht Dur oder Moll, sondern die Töne dazwischen, die Spannung erzeugen, Emotionen vermitteln oder dem Ohr schmeicheln.“
  Allgemeine Zeitung Landskrone – Guntersblum 06.02.2017 

„Vitalisierender Jazz mit Herzblut gemacht ... Dass er melodischen Jazz im Herzen hegt, bekennt der Pianist.... Mit viel Beifall und anerkennenden Kommentaren werden die brillanten Musiker von den ... Gästen ... bedacht. Ihre mit reichlich Herzblut gemachte, seelenvolle Jazzmusik hat die Zuhörer auf ihre Seite gebracht.“
  Hohenloher Zeitung 13.02.2017

 

 

Eintritt frei. Spenden willkommen.

Reservierung unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
oder: Herrn Niederhäuser, Tel. 02603-973120 (Mo-Fr 14-17 Uhr)

 

 

Freitag, 2. September 2022 | 20:00 Uhr

BAD EMS | Marmorsaal

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung