Veranstaltungen


Prof. Dr. Dr. Holger Zaborowski, Philosoph

Der Philosoph Moses Mendelssohn – 1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland

zaborowski600


Der jüdische Philosoph Moses Mendelssohn (1729-1786) veröffentlichte im Jahr 1783 sein Buch Jerusalem oder über religiöse Macht und Judentum. In diesem – bis heute viel diskutierten Werk – entwickelt Mendelssohn eine Philosophie des Judentums als einer Religion der Vernunft und legt eine Begründung der Religionsfreiheit vor. Was versteht er unter Religionsfreiheit? Wie begründet er sie? Und was hat dieser wichtige Denker uns heute noch zu sagen?

 

Prof. Dr. Dr. Holger Zaborowski studierte Philosophie, Theologie und Klassischen Philologie in Freiburg i. Br., Basel und Cambridge, es folgten Promotionen in Siegen und Oxford. Von 2005-2011 war er Professor für Philosophie an der Catholic University of America in Washington, DC und von 2012 bis März 2020 hatte er die Professur für Geschichte der Philosophie und philosophische Ethik an der Philosophisch-Theologischen Hochschule in Vallendar inne und war in den letzten drei Jahren ihr Rektor. Seit April 2020 ist er Professor für Philosophie an der Universität Erfurt. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Philosophie der Neuzeit, der Religionsphilosophie und der politischen Philosophie.

 

Donnerstag, 21. Oktober 2021 | 19:00 Uhr

BAD EMS | Haus der Begegnung, Gartenstraße 4

In Kürze...

10.12.2021 |19:00 h
CHRISTIAN WIRMER
11.12.2021 |19:00 h
TRIO ORELON
19.12.2021 |18:00 h
EIN JUDE IN PARIS
27.12.2021 |19:00 h
BAROCKTROMPETEN Ensemble Berlin
30.12.2021 |18:00 h
SPATZ & ENGEL ... verschoben auf 2022
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung