Das Festival, das seinen Titel durch die Legende des Heiligen Lubentius fand, dessen Leichnam von der Mosel aus auf dem Wasser lahnaufwärts - gegen den Strom - bis nach Dietkirchen gelangt sein soll, vereint Gemeinden zwischen Lahnstein und Diez. Seine Veranstaltungen setzen mit Musik, Literatur, Theater, Philosophie und Religion Akzente zum jeweiligen Kultursommer-Motto.

Viel Vergnügliches gibt es in diesem Sommer von Charlie Chaplin bis Karl Valentin. Axel Grote führt  mit seinem Quartett durch die Städte London und Paris und auf Victor Hugo`s Rheinreise. Eröffnet wird der Veranstaltungsreigen mit Juliette Khalils Operetten und Wiener Liedern im Kulturkeller Nassau. Don Giovanni und Zauberflöte laden zum Verführen ein und als Highlight findet die Oper Norma im Limeskastell Pohl in historischer Kostümierung statt. Im Rahmen der Jacques Offenbach Tage inszeniert Annegret Ritzel Offenbachs „vergessenes“ Meisterwerk: „Die Schäfer“ als Deutsche Erstaufführung. Moritz Stoepel und Christopher Herrmann widmen sich im Herbst zum 100-jährigen Jubiläum mit Enthusiasmus der Hommage an die Dadaisten und die Wiener Gruppe. Der St. Martins Chor Bad Ems feiert mit interessanten Konzerten sein 60-jähriges Jubiläum.

Weitere Höhepunkte im „Sommer unseres Vergnügens“ sind das vierhändige Klavierkonzert der begnadeten Pianisten Lev Natochenny und Eugene Choi, voces8 - eines der erfolgreichsten Vokalensembles der Welt, Spanische Gitarrenmusik aus vier Jahrhunderten von Lothar Theissmann und der Sommerball mit Tanz und Musik mit dem Tänzer Detlef Dorsch im Marmorsaal Bad Ems. Den krönenden Abschluss der Veranstaltungsreihe bildet der Auftritt des Deutschen Ärzteorchesters.

Seien Sie herzlich willkommen!

 

 

In Kürze...

28.08.2016 |18:00 h - 00:00 h
KLAVIERTRIO HANNOVER
02.09.2016 |20:00 h
SOMMERBALL
08.09.2016 |20:00 h
SCRIABIN CODE
09.09.2016 |19:30 h
JACQUES OFFENBACH TAGE - DIETER DAVID SCHOLZ
10.09.2016 |20:00 h
JACQUES OFFENBACH TAGE - OPER